Montag, 1. Juli 2013

Einleben und erstes Fernweh

Die ersten, glaube zwei Wochen in Deutschland sind jetzt vorbei und ich habe mich langsam eingelebt. Manche Dinge sind immer noch komisch, weil man wenn man aufsteht oder alleine ist immer noch Englisch denkt was dann doch ganz verwirrend ist.

Außerdem wirst du am Anfang von allen gefragt, wie war es und dann Antwortet man immer so etwas wie ''richtig gut'' obwohl man so viel zu erzählen hat, aber man will ja auch keinen nerven und nach ein bisschen Zeit findet man auch raus, wer mehr wissen möchte und wenn du besser nicht mehr da mit nervst

Wenn du zurückkommst nur noch die Positiven Erinnerungen an dein so tolles Vaterland und dann siehst du es mit anderen Augen schon am Flughafen ist Deutschland nicht mehr so wie du es in Erinnerung hast und dann alles auf einmal. Das ist überwältigend, verwirrend, traurig und und und...
Ein wahres Wechselbad der Gefühle was echt nicht einfach ist, aber dann doch zeigt wie viel du dich mit deinem Gastland verbunden ist und das Gast gestrichen werden kann

Außerdem denkst du ja jetzt nicht mehr die aus dem anderen Land aber auch das stimmt leider oder auch zum Glück nicht du bist jetzt die die ein Auslandsjahr gemacht hat und ein Kind der ganzen Welt jetzt ist

Du wirst jetzt Fernweh haben nach neuen Abenteuern oder einfach nur zurück, denn in dir fehlt was auch wenn du nicht glücklicher sein könntest alle wiederzusehen. Du wirst jetzt einfach immer Heimweh haben denn deine beiden Welten werden sich nicht einfach so vereinen lassen

Dann gewöhnst du dich aber auch wieder ein und bist dankbar für jeden Moment mit deinen Freunden, mit denen du immer noch genauso viel Spaß wie früher hast und einfach wieder alles so wie früher zu haben und natürlich für Skype ;)))

Ich finde nach 2 Wochen kann man sagen hat man sich noch nicht voll eingelebt und schwebt noch oft in Erinnerungen und schaut Filme und liest Bücher von seinem zweiten zu hause aber erfreut sich an allem was man ein Jahr nicht hatte.

ABER WENN MAN DAS GANZE JAHR ZUSAMMEN NIMMT WAR ES DAS BESTE IM LEBEN UND ICH BEREUE NICHT ES GEMACHT ZU HABEN, DIESE ERFAHRUNG KANN MIR KEINER NEHMEN UND ZWEI ZU HAUSE HAT AUCH NICHT JEDER

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen